et|icon_comment|

MITMACHEN

et|icon_info|

PROJEKTINFOS

et|icon_group|

PROJEKTPARTNER

et|icon_mail|

KONTAKT

Projektpartner

Wer steht hinter dem Projekt?

Mit der MUSIKSCHULE und der REMIGIUS BÜCHEREI sind zwei wichtige Kultur- und Bildungseinrichtungen gesetzt. Die Türen stehen für weitere Mitmachende offen.

MUSIKSCHULE

Die Borkener MUSIKSCHULE ist eine wichtige kulturelle Bildungseinrichtung der Stadt. Das Angebot reicht von Instrumental- und Gesangsunterricht bis hin zu vielfältigen Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens in Bands und Ensembles. Aktuell ist der Musikschulunterricht dezentral auf Schulen und andere Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet und teilweise darüber hinaus verteilt, was zu verschiedenen Problemen von einem erhöhten organisatorischen Aufwand bis zu einer fehlenden Adresse im Stadtbild führt.

Die Musikschule wird im 3. ORT zu einem zentralen Ort für Begegnung, Austausch, gemeinsames Musizieren und Musikerleben. Weitere Angebote wie z. B. Tanz und bildende Kunst könnten sich im 3. ORT als neue, zusätzliche Unterrichtsfächer entwickeln. Das Projekt richtet sich dabei nicht nur an die über 500 der insgesamt rund 1.700 Musikschüler*innen, die künftig dort jede Woche unterrichtet werden, sondern an alle Bürger*innen. Musik könnte so in zahlreichen Facetten im 3. ORT erlebbar werden!

REMIGIUS BÜCHEREI

Die REMIGIUS BÜCHEREI ist eine wesentliche und unverzichtbare Trägerin der Kultur- und Bildungsarbeit in Borken. Hier wird kulturelle, soziale und digitale Teilhabe gemeinwohlorientiert und generationsübergreifend gelebt. Seit über 40 Jahren befindet sich die Bücherei im 1. OG des Vennehofs. Zeit für einen Schritt nach vorn – konzeptionell und räumlich.

Neben dem Buchverleih bietet die Bücherei bereits heute ein großes eBook- Angebot und einen Maker Space. Aber auch Bildungsveranstaltungen für die Jüngsten und diverse weitere Veranstaltungen, wie etwa Lesungen, machen die Bibliothek aus.  Damit ist sie eine feste Adresse im Kulturleben der Kreisstadt, die sich weiterentwickeln möchte.

Mit der vor kurzem fertiggestellten Strategie für die nächsten Jahre möchte die Bücherei ein Zentrum für Information und Begegnung werden. Das bedeutet für die Weiterentwicklung im 3. ORT, eine lebendige Wohlfühlatmosphäre zwischen Bibliothek, Schreibtisch, Bühne und Spielecke zu schaffen. Darin soll jede*r das finden, was er oder sie braucht – Ruhe zum Lernen oder den offenen Austausch. 

CAFÉ

Eine weitere wichtige Säule im 3. ORT wird der offene gastronomische Bereich. Wie das aussehen kann, wird ebenfalls im 3ECK getestet. Mit KALLES CAFÉ UND BAR konnte die direkt gegenüberliegende Gastronomie als Kooperationspartnerin gewonnen werden. Von der Bewirtung bei Veranstaltungen im 3ECK bis hin zur Entwicklung eigener Formate entsteht auch hier ein erster Vorgeschmack auf den finalen 3. ORT: Bar, Bistro und Café zugleich – und vor allem das Herzstück und der erste Anlaufpunkt für alle Gäste.

Das Konzept umfasst also auch eine neue Gastronomie, womit zusätzliches Leben in der Innenstadt entstehen könnte. Der Aufenthalt im 3. ORT kann dabei mit oder ohne Kaffee erfolgen, denn es besteht kein Konsumzwang. 

OFFENER BEREICH

TREFFPUNKT 3. ORT

Der 3. ORT soll ein neuer Treffpunkt und das Wohnzimmer für Borken werden. Ein Ort mit Aufenthaltsqualität, der zum Verweilen einlädt. Besonders der offene Bereich in Kombination mit der Gastronomie soll diese Funktion übernehmen und alle Räume miteinander verbinden. Hier soll es Sitzecken und Sofas in einer gemütlichen Atmosphäre geben, die zum Arbeiten, Lernen und Freunde treffen einladen. Die Steckdose für den Laptop ist ebenso vorhanden wie WLAN und Gruppentische zum Lernen und Versammeln. Auch an die Kleinen soll gedacht werden und besondere Spielbereiche für Kinder entstehen.

Eine Bühne bietet Platz für Konzerte oder Lesungen und macht den 3. ORT zum Veranstaltungsort!

Wie findest Du diese Ideen? Was braucht es noch?